Zielgruppe

Zielgruppe dieser Informationen sind Tauchlehrer, die entweder über einen Verein Mitglied beim VDST sind, oder aber Einzelmitglied beim VDST sind, mit einer Lizenz anderer Tauchverbände, die den VDST-Tauchlehrerstatus anstreben.

Ziel dieser Ausbildung / Prüfung ist es, das vorhandene Know How kurz zu bestätigen und als Ergänzung die VDST Besonderheiten zu vermitteln. Seitens der VDST Prüfer sind entsprechende Kurzvorträge mit Unterlagen vorzutragen. Bei dieser Prüfung kann keine höhere TL-Stufe, sondern nur eine äquivalente VDST-TL-Stufe, TL1 oder TL2, erworben werden. VDST TL 3 kann man prinzipiell nur beim VDST erlangen, d.h. ein Cross Over zum VDST TL 3 ist in keinem Fall möglich. Um eine neue oder höhere VDST TL-Lizenz (kommerziell) zu erhalten, ist eine komplette TL-Prüfung erforderlich.

VDST Prüfungskommission

Die vom Bundesausbildungsleiter bestellte Kommission setzt sich je nach Teilnehmergröße zusammen aus mindestens einem erfahrenen VDST-TL 3 und einem weiteren VDST TL3. VDST-Instrukteure können äquivalent als Prüfer eingesetzt werden. Somit besteht eine Prüfungskommission immer aus mindestens zwei Ausbildern / Prüfern. Es kommen maximal 4 Teilnehmer auf einen VDST Prüfer.

Prüfungsinhalte VDST-TL* (TL1)

Für VDST-TL * Anwärter umfasst die Prüfung einen theoretischen und einen praktischen Teil. Der theoretische Teil beinhaltet einen Fachvortrag von ca. 15 Minuten Dauer und ein Round-Table-Gespräch. Der praktische Teil umfasst mindestens zwei Tauchgänge sowie ABC - Übungen.

Theorieprüfung

Fachvortrag:

Es sind zwei Themen aus unterschiedlichen Bereichen auszuarbeiten. Zeitvorgabe für ein Referat; maximal 15 Minuten. Der Teilnehmer wählt das Thema selbst. Das zweite Referat wird im Bedarfsfall herangezogen, wenn z.B. das erste vorgetragene Referat nicht überzeugend war. Lehrgespräch: Aus den Bereichen, Tauchphysik, Tauchtechnik, Tauchmedizin und Tauchpraxis werden verschiedene Fragen gestellt. Dauer, ca. 30 min

Praxisprüfung

Die Auswahl der Tauchgänge ist auf die örtlichen Bedingungen bzw. den jeweiligen Wetterverhältnissen abzustimmen. Die vorbereitenden Maßnahmen an Land und im Wasser werden von den Teilnehmern durchgeführt. Grundsätzlich sind Dekotauchgänge zu vermeiden.

Inhaltliche Übersicht der Schwerpunkte für die Praxisaufgaben

  • Planung und Vorbesprechung der Tauchgänge

  • Organisation und Leitung von Tauchgängen mit diversen Übungen

  • Briefing vor und nach dem Tauchgang

  • Rettungstechniken und -management

  • Sicherheit beim Tauchen grundsätzlich

  • Tauchen mit Beginnern

  • Praxisabnahme DTSA Basic und DTSA*

  • Beurteilung von Mittauchern / Tauchschülern

Prüfungsinhalte VDST-TL** (TL2)

Für VDST-TL 2 Anwärter umfasst die Prüfung einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Der theoretische Teil beinhaltet einen Fachvortrag von ca. 15 Minuten Dauer und einen schriftlichen Test.

Der praktische Teil umfasst mindestens zwei Tauchgänge sowie ABC -Übungen.

Theorieprüfung

Fachvortrag:

Es sind zwei Themen aus unterschiedlichen Bereichen auszuarbeiten. Zeitvorgabe für ein Referat; maximal 15 Minuten. Der Teilnehmer wählt  das Thema selbst. Das zweite Referat wird im Bedarfsfall herangezogen, wenn z.B. das erste vorgetragene Referat nicht überzeugend war.

Schriftlicher Test:

Aus den Bereichen, Tauchphysik, Tauchtechnik, Tauchmedizin und Tauchpraxis werden insgesamt 10 Fragen gestellt.

Alle Fragen sind schriftlich zu beantworten.

Die Prüfungszeit beträgt 90 min.

Die Fragen zielen überwiegend auf die Ausbildungsarbeit.

Praxisprüfung

Die Auswahl der Tauchgänge ist auf die örtlichen Bedingungen bzw. den jeweiligen Wetterverhältnissen abzustimmen.

Die vorbereitenden Maßnahmen an Land und im Wasser werden von den Teilnehmern durchgeführt. Grundsätzlich sind Dekotauchgänge zu vermeiden.

Inhaltliche Übersicht der Schwerpunkte für die Praxisaufgaben

  • Planung und Vorbesprechung der Tauchgänge

  • Organisation und Leitung von Tauchgängen mit diversen Übungen

  • Briefing vor und nach dem Tauchgang

  • Rettungstechniken und -management

  • Sicherheit beim Tauchen grundsätzlich

  • Tauchen mit Beginnern

  • Praxisabnahme DTSA** und DTSA***

  • Beurteilung von Mittauchern / Tauchschülern