Die Ausbildung in Rheinland-Pfalz beim LVST

Die Ausbildung zum DOSB-Trainer C Breitensport gliedert sich in drei Teile:

  • Basisqualifizierung (30 LE)
  • Sporttauchspezifischer aufbauender Teil (30 LE)
  • Spezifischer Teil (60 LE)

Beim LVST werden Trainer C Breitensport in Zusammenarbeit mit dem Landessportbund ausgebildet. D.h., die Basisqualifizierung mit 30 LE erfolgt beim Landessportbund. Hier gibt es im Laufe des Jahres zahlreiche Termine und Orte zur Auswahl. Direkte Ansprechpartner für diesen Ausbildungsteil sind die Sportbünde.

Die Anmeldung zur  Basisqualifikation erfolgt, in Absprache mit der Trainer C Referentin, direkt über den jeweiligen Anbieter. Die für die Basisqualifikation anfallenden Kosten sind ebenfalls über den jeweiligen Anbieter zu erfragen. 
Der sporttauchspezifische aufbauende Teil, sowie der spezifische Teil werden in einem speziellen Lehrgang beim LVST Rheinland-Pfalz ausgebildet.  Der Lehrgang umfasst einen 8- Tage Vollzeit-Kurs sowie ein gesondertes Prüfungswochenende.

Die Voraussetzungen zur Teilnahme

(gemäß gültiger Prüferordnung)

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Mitgliedschaft in einem, dem VDST angeschlossenen Verein
  • DTSA**
  • 80 Tauchgänge
  • Gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung
  • 1. Hilfe Lehrgang (8 Doppelstunden), nicht älter als zwei Jahre
  • Weiterhin erforderlich sind lt. VDST-Konzept der C-Stufenqualifizierung:
  • Schwimmbad- und Freigewässerhospitationen
  • SK Süßwasser-, oder Meeresbiologie oder Gewässeruntersuchung

Die zusätzlichen Anforderungen gemäß dem VDST-Konzept der C-Stufenqualifizierung sollen mit der Trainer C-Referentin abgestimmt sein.

Petra Weishäupl
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 06324-970201

Aufgabenstellung der Trainer und Jugendleiter

Die Tätigkeit des Trainers und der Jugendleiter umfasst die Anregung zur sportlichen Betätigung in allen im VDST betriebenen Sportarten, sowie die Gestaltung eines allgemeinen Bewegungsangebots und des Grundlagentrainings in verschiedenen Zielgruppen. Für diese vielfältigen Aufgaben ist ein abgestimmtes inhaltliches Ausbildungsangebot gefordert, was diesem Konzept ermöglicht wird.

Der VDST ist der einzige Tauchsportverband in Deutschland mit der Berechtigung DOSB-Lizenzen ausbilden zu dürfen. Dies ermöglicht den Vereinen, in denen die Trainer tätig sind, die finanzielle Förderung durch die Sportbünde in Anspruch zu nehmen.

Hinzu kommt, dass die Trainer-C mit erfolgreichem Abschluss ihrer Prüfung zusätzlich das DLRG-Silber Abzeichen erhalten. Dieses wird von Bädern häufig  als Voraussetzung zum eigenverantwortlichen Training vorrausgesetzt.

Lizenzierung

Die Absolventinnen und Absolventen der einzelnen Ausbildungsgänge erhalten die entsprechende Lizenz des DOSB, ausgestellt von der mit der Durchführung beauftragten Mitgliedsorganisation des VDST, in diesem Fall vom Landesverband Sporttauchen Rheinland-Pfalz (LVST)

Abnahmeberechtigungen

Tr-C

  • Frühschwimmerabzeichen
  • Deutsches Jugendschwimmabzeichen * bis ***
  • Deutsches Schwimmabzeichen * bis ***
  • Deutsches Jugendleistungsabzeichen Flossenschwimmen * bis ***
  • Deutsches Leistungsabzeichen Flossenschwimmen * bis ***
  • Schnuppertauchen im Schwimmbad sofern Inhaber DTSA**
  • Schnuppertauchen unter schwimmbadähnlichen Bedingungen sofern Inhaber DTSA***
  • DTSA Grundtauchschein im Schwimmbad sofern Inhaber des DTSA**
  • DTSA Grundtauchschein unter schwimmbadähnlichen Bedingungen sofern Inhaber DTSA***
  • KTSA und KSK laut VDST-KTSA-Ordnung

JL

  • Frühschwimmerabzeichen
  • Deutsches Jugendschwimmabzeichen * bis ***
  • Deutsches Schwimmabzeichen * bis ***
  • Deutsches Jugendleistungsabzeichen Flossenschwimmen * bis ***
  • Deutsches Leistungsabzeichen Flossenschwimmen * bis ***
  • KTSA und KSK laut VDST-KTSA-Ordnung