• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Familien-Vereinsfahrt der TSG Montabaur nach Ägypten 2013

Familienfahrt Montabaur (bitte anklicken)Familienfahrt Montabaur (bitte anklicken)Die Idee wurde bereits im Vereinszeltlager 2012 am Jägerweiher / Altrip geboren. Gesagt – getan: die TSG setzte so das Projekt „Tauchen in der Familie“ in die Tat um. Nach intensiver Vorbereitung mit dem Reiseveranstalter SK Reisen und der Tauchbasis „Jasmin Diving“ bei Monika war es soweit: am 6. Juli starteten wir von Düsseldorf direkt nach Hurghada! Klar gab es im Vorfeld einige Hürden zu nehmen (politische Lage). Doch mit den Kontakten zum Auswärtigen Amt und zu Jasmin Diving haben letztendlich alle 21 Personen die Gelegenheit genutzt, die Familien-Vereinsfahrt mit zu machen: 6 Familien und 7 Einzelpersonen freuten sich auf den Tauchurlaub am Roten Meer!

Der erste Tag war Erholung pur: stressfrei den Alltag ablegen und im Roten Meer baden und schnorcheln gehen: 30 Grad Wasser- und 40 Grad Lufttemperatur! Und dann begann der eigentliche Tauchurlaub: jeden Morgen holte uns Jasmin Diving um 8 Uhr vom Grand Hotel mit einem „riesen Taxi“ für 21 Personen ab und fuhr uns in knapp 15 Minuten zur Tauchbasis. Der übliche check-in verlief zügig: alle Daten waren im Vorfeld übermittelt worden und so konnten wir unser Tauchboot, die „AIDA gamar“, für eine Woche in Beschlag nehmen. Jeden Tag wurden die Tauchplätze für jung und alt ausgewählt: für Beginner ebenso wie für die „Alten Hasen“. Nach dem ersten Tauchgang waren besonders die „Ersttäter“ nach dem Tauchen so begeistert, dass sie nicht mehr nach Hause wollten. Selbst durch leichten Wind, starke Strömung und Seekrankheit fieberten alle dem nächsten Tauchgang entgegen. !

 

Früh übt sich...Früh übt sich...Die Tauchbegleiter der „Jüngsten“ standen unter enormen Druck: der angefertigten Wunschliste von Fischen, angefangen vom Walhai bis zur Schildkröte nach zu kommen! Mit Begeisterung wurde jeder Fisch abgehagt, der uns vor die Maske schwamm. Am letzten Tauchtag blieben wir den ganzen Tag am Riff „Small Gifton“, da sich hier fast alles präsentierte, was auf der Wunschliste ganz oben stand. Vor allem die Napoleons und freischwimmenden Riesenmuränen sorgten für helle Begeisterung. !

Zwischen den Tauchgängen wurden wir von der Crew mit super leckerem, ägyptischem Essen verwöhnt. Im Anschluss folgte die Siesta auf dem Bootsdeck oder das Schnorcheln im Roten Meer. Auf manchen Heimfahrten zur Basis durften einige – auch die Jüngsten – auf dem großen Boot Kapitän spielen. Trotz alle dem ankerte unser „Kreuzfahrtschiff“ immer pünktlich am Pier. Am Mittwochabend wurden wir mit einem Falafel-Essen überrascht (Snack auf ägyptisch), was uns sehr freute. Und natürlich nahmen alle daran teil.!

Wie immer ging die Zeit viel zu schnell vorbei. Bevor wir die Rückreise antraten, erlebten wir noch einem tollen Abend in Alt-Hurghada mit einem traditionellen Markt, einer lebhaften Medina, was uns die ägyptische Kultur doch ein gutes Stück näher brachte. Ganz gleich ob im Hotel, auf dem Boot oder in der Stadt: wir begegneten immer freundlichen und aufgeschlossenen Ägyptern.!

Und wir waren uns einig: die nächste Familien-Vereinsfahrt für 2014 ist bereits in der Planung.!

Früh übt sich auch später nochFrüh übt sich auch später nochWir danken der TSG Montabaur für die tolle Organisation, Planung und Betreuung (2 Jugendliche waren ohne Eltern dabei) – denn sowas ist alles andere als selbstverständlich! Und natürlich gab es für alle auch ein Überraschungs-Souvenir: ein Urlaubs T-Shirt mit den Emblems von der TSG Montabaur und Jasmin Diving. Familie Mozzi

Switch mode views: