Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
  • Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Schule taucht was

Im Rahmen der Projekttage hat der TC Flotte Flosse Ingelheim e.V. in Kooperation mit dem Otto-Schott-Gymnasium in Mainz-Gonsenheim den Schülerinnen und Schülern ein Tauchprojekt angeboten.

 

Anders als vielleicht manch einer denkt, ist Tauchen nicht nur ein Sport, sondern beinhaltet auch viele andere Themengebiete, die praktisch zu erarbeiten und gut zu verstehen sind. So kann man Schülerinnen und Schüler nicht nur vom Tauchsport begeistern, sondern ihnen auch anschaulich Fächer wie Physik oder Biologie nahebringen. Gerade bei jungen Menschen lohnt es sich, sie für  die Schönheit und Schutzbedürftigkeit der Unterwasserlebenswelt zu sensibilisieren.

 

Durch solche Tauchprojekte an den Schulen ergibt sich eine Chance, junge Leute für die Mitgliedschaft in den Tauchvereinen vor Ort zu begeistern. Es geht darum, dass nicht nur in Clubs im Urlaub getaucht wird.

Sondern dass der Verein vor Ort mit ehrenamtlichem Engagement, Sport-Kameradschaft und einem umweltgerechten wie verantwortungsbewussten Umgang mit dem Thema Sporttauchen Jugendliche überzeugt.

 

Während der dreitägigen Projekttage konnten Schülerinnen und Schüler zusammen mit Tauchlehrerinnen, Tauchlehrern, Betreuerinnen und Betreuern vormittags das Tauchen mit und ohne Gerät im Schwimmbad ausprobieren. Dabei bekamen sie ein Gefühl für das Tauchen und konnten ausprobieren, ob es etwas für sie ist.

  

Unterwasser wurden aber auch verschiedene physikalische Experimente durchgeführt, zum Beispiel anhand eines Luftballons, wie sich Druck auf den Körper auswirkt. Neben dem Tauchen mit Gerät bekamen die Schülerinnen und Schüler auch die Möglichkeit Finswimming mit Monoflosse auszuprobieren und damit eine ihnen bis dahin eher unbekannte Wassersportart kennen zu lernen.

 

Nachmittags gab es im Klassenzimmer Vorträge und Gruppenarbeit über Tauchphysik, Tauchmedizin, Tauchbiologie sowie die Tauchpraxis. Die Experimente vom Vormittag konnten hier noch einmal besprochen und wissenschaftlich erarbeitet werden. Durch das Tauchen wurde den Schülerinnen und Schülern Unterrichtswissen anschaulich und praxisbezogen nahegebracht.

 

Durch eine abschließende Powerpoint-Präsentation wurden die gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse mit der Schulgemeinschaft geteilt.

Die Zusammenarbeit der Tauchsportvereine mit den Schulen ist eine Möglichkeit verantwortungsvolle  junge Menschen auch in Zukunft für das Tauchen zu begeistern und engagierte Jugendliche für unsere Vereine zu gewinnen.

Besonders die zahlreichen Bildungsseminare und Freizeitangebote des LVST und VDST erreichen viele interessierte Taucher und so kann Freizeit im Verein zur naturwissenschaftlichen Bildung beitragen, junge Menschen begeistern.

Bericht: Judith Senger
Fotos: Ines Heinrich

Switch mode views: