Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider
  • Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Crossover Lehrgang 2013

So macht selbst eine Prüfung Spaß

Deutschland, Baden- Württemberg
Sonnenschein (manchmal), bis 25 Grad

3 Männer im See3 Männer im SeeDas waren die Voraussetzungen zu dem geplanten Cross Over. Als Prüfer gaben sich die Ehre: Peter Gaa und Reinhard Friedel. Als Prüfling war ich, Jörg Schmähl, angereist und da es ja heißt: „Tauche nie allein“, hatte ich meinen Tauchpartner Bernd Leininger gleich mitgebracht.

Im Vorfeld zum Cross Over waren in Heimarbeit zwei Präsentationsthemen auszuarbeiten. Meine Wahl fiel auf „Kompressoren“ und „Sehen und Hören unter Wasser“. Zudem standen zwei Prüfungstauchgänge auf dem Programm. Mit einer gesunden Grundanspannung trafen wir am See ein, wo Peter uns bereits erwartete. Nachdem wir die ersten Worte gewechselt und ein wenig nett beieinander gesessen hatten (mittlerweile war auch Reinhard eingetroffen) war die Aufregung verflogen. Peter und Reinhard verstehen eben ihr Handwerk! Es gab eine kurze theoretische Einweisung, dann hieß es Gerät aufbauen. Beim ersten Tauchgang ging es darum einen Dreieckskurs zu tauchen, eine Aufstiegsübung ohne Flossenbenutzung zu absolvieren und eine Boje zu setzen. Nachdem wir wieder aus dem Wasser waren, wurde der Fachvortrag zum Thema „Kompressoren“ ohne Zuhilfenahme der Unterlagen gehalten. Im Nachgang durften Fragen gestellt werden…

 

Geschafft! Jetzt ging es in die wohlverdiente Mittagspause. Bei reichlich gedecktem Tisch wurde mit gesundem Appetit das mitgebrachte Mahl verzehrt. Nach einer kleinen Erholungspause ging es dann auf zum zweiten Tauchgang. Zu bestehen war ein Aufstieg unter Wechselatmung, dann noch ein angedeuteter Deko-Stopp (ebenfalls unter Wechselatmung). Nach diesen Übungen ließen wir den Tauchgang gemütlich ausklingen (auf der Suche nach Fischen). Am Ende des Tauchgangs hielt mir Peter seinen Tauchcomputer hin. Ich fragte mich, was er mir wohl zeigen wollte und freute mich riesig, als ich auf dem Display las: Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Danke, so macht selbst eine Prüfung Spaß!!!

Geschafft...Geschafft...Im Anschluss an den Tauchgang, gab es dann noch Kaffee und Kuchen. Das Vergnügen darf schließlich auch nicht zu kurz kommen. Nach einem gemütlichen weiteren „Sit in“ mit Rückblick auf den ereignisreichen Tag, Übergabe von Urkunde, Pass und weiteren Beigaben machten wir uns alle auf den Heimweg. Rückblickend muss hier erwähnt werden, dass auch durch die routinierten Prüfer, das Cross Over zum VDST eine gelungenen Sache war und wirklich nur als Empfehlung auszusprechen ist an alle die Bedenken oder es noch nicht in Erwägung gezogen haben. Danke für die gute Zeit und ebenfalls ein herzliches Dankeschön an meinen tollen Buddy!

Jörg Schmähl

weitere Fotos findet Ihr hier!

Switch mode views: