• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Bericht zum Medizin Seminar des LVST 2014

Gehört ein Nasenspray in die Tauchapotheke ?

The BossThe BossNachdem in diesem Jahr die Anmeldungen erst etwas verhalten ankamen, änderte sich das in den letzten Wochen und so konnte das Medizin Seminar des LVST am 23.11.2013 mit rund 35 Teilnehmern aus diversen Landesverbänden gut besucht stattfinden. Das Seminar ist eine Voraussetzung für die Lizenzverlängerung von Tauchlehrern, aber genauso interessant für Taucher, die ihre Medizinkenntnisse auffrischen wollen.

Erst Beatmung ...Erst Beatmung ...

Nach der Begrüßung durch die Organisatorin Petra Weishäupl, den Landesausbildungsleiter Uwe Weishäupl und der Vorstellung der Helfer folgte der Ablaufplan für den Tag. Der war wie immer dicht gepackt. Zwischen 3 Medizinteilen und einem Praxisteil mussten noch Kaffeepausen und Mittagessen Platz finden. Als Referent für den Medizinteil war Bernd Schramm eingeladen. Bernd ist „Wiederholungstäter“ im LVST und war schon auf vielen Medizinseminaren und TL Prüfungen (seine Geheimwaffe gegen Nervosität und Seekrankheit: Gummibären mit Ingwergeschmack…lecker).

Bernd startete dann auch gleich mit der Tauchmedizin. Hier ging es um die bekannten Themen wie Ohr und Herz/Kreislauf, aber auch um praktische Fragen wie „Gehört ein Nasenspray in die Tauchapotheke?“ Zwischen den Theorieblöcken, konnten sich die Teilnehmer auch immer in den Pausen untereinander austauschen. Nach der Theorie, durften die Teilnehmer nun selbst „Hand anlegen“. 5 Stationen waren im Wechsel zu besuchen und boten hoffentlich für jeden etwas:... dann Trage... dann Trage

  • HLW
  • Offene Sauerstoff Systeme
  • Wenoll System
  • Stabile Seitenlage/Schocklage
  • AED und Notfallkoffer

Hier war es auch nicht immer leicht den Zeitplan einzuhalten. Aber Petra hatte auch hier ein Auge drauf.

Damit war das Seminar auch schon wieder zu Ende. Die Teilnehmer konnten dann alle mit dem SK Einkleber und Weiterbildungsstunden im Pass nach Hause starten.

Vielen Dank noch an Petra für die Organisation und an alle Helfer, die sich immer die Zeit nehmen und alle für einen reibungslosen Ablauf sorgen

Fazit: Immer wieder lohnend, man bekommt immer neue Informationen oder erinnert sich an das, was man schon wieder vergessen hatte. PS: Nasenspray gehört in die Taucherapotheke. Erklärungen/Diskussionen gibts auf dem nächsten Medizinseminar.

zum vergrößern: Anklickenzum vergrößern: Anklicken

Bericht:Stefan Neeser
Bilder: Stephan Mattern
Switch mode views: