• Font size:
  • Decrease
  • Reset
  • Increase

Leitbild der Ausbilder im VDST e.V.

Dieses Leitbild ist eine selbst auferlegte Vereinbarung und Verpflichtung der Ausbilder im VDST e.V. und ist für diese gültig. Es stellt normen- und wertbegründete Orientierugen für das Handeln und ein traditionell gewachsenes, sittlich-moralisches und gewissenbestimmtes Standesethos dar. Das Leitbild stellt ein dynamisches Dokument dar, das permanent an gesellschaftlichen Werten und Normen gemessen und sobald erforderlich aktualisiert wird.

Wir Ausbilder sehen es als selbstverständlich an, uns an dem Leitbild messen zu lassen und setzen uns mit etwaiger Kritik an unserem Verhalten offen und selbstkritisch auseinander.

Das Leitbild basiert auf dem Prinzip der Verantwortung, uns für das Wohl der Sporttaucher einzusetzen und fordert vorbildliches Verhalten und Auftreten in der Öffentlichkeit und gegenüber Kollegen.

 

Oberste Maxime des VDST e.V. und damit auch uns Ausbilder ist die uneingeschränkte Wertschätzung aller Menschen sowie eine hochwertige Ausbildung unter Beachtung der jeweiligen Standards. Die Achtung vor jeder Sportlerpersönlichkeit hat in der Ausübung des Sports, in Ausbildung, Training, Vereinsleben und Wettkampf sowie im Umgang miteinander immer Vorrang und oberste Priorität!

 

1. Ich als Ausbilder respektiere die Würde der Sporttaucher und behandel diese unabhängig von Geschlecht, Alter, Behinderung, sozialer und ethnischer Herkunft, Weltanschauung, Religion, politischer Überzeugung oder wirtschaftlicher Stellung gleich und fair.

  • Ich unterlasse diffamierende oder beleidigende Äußerungen über andere, insbesondere im Hinblick auf Können, sportliche Leistung und persönliche Wertschätzung.
  • Ich unterlasse jede Form der Belästigung.
  • Ich behandel andere fair, höflich und mit Respekt.
  • Ich bin mir meiner Vorbildfunktion jederzeit bewusst und nehme diese wahr.
  • Ich gehe aktiv gegen jede Form der Gewalt, sei sie physischer, psychischer oder sexueller Art vor.

2. Ich als Ausbilder bemühe mich um pädagogisch verantwortliches Handeln:

  • Ich bilde nach den aktuell geltenden Grundsätzen der Ausbildungslehre und Methodik, entsprechend dem aktuellen Stand der Technik und nach den Grundsätzen des VDST e.V. aus.
  • Ich bemühe mich um hohe Allgemeinbildung und komme ständig meiner Fortbildungspflicht nach.
  • Ich gebe alle wichtigen Informationen zur Optimierung der Ausbildung und zum Erlernen sowie zur richtigen Durchführung des Sporttauchens an die zu betreuenden Sporttaucher weiter.
  • Ich erkenne mögliche Abhängigkeitsverhältnisse und ziehe aus diesen niemals Vorteile.
  • Ich berücksichtige bei Minderjährigen immer auch die Interessen der Erziehungsberechtigten.
  • Ich fördere die Selbstbestimmung der mir anvertrauten Sporttaucher.
  • Ich bemühe mich bei Konflikten um offene, gerechte und humane Lösungen. verantwortlichen Umgang mit Natur, Um- und Mitwelt.

3. Ich als Ausbilder verpflichte-mich, den Gebrauch verbotener Mittel (Doping) zu unterbinden und Suchtgefahren (Drogen-, Nikotin- und Alkoholmissbrauch) vorzubeugen. Ich wirke ihren negativen Auswüchsen durch gezielte Aufklärung und Wahrnehmung meiner Vorbildfunktion bestmöglich entgegen.

Switch mode views: